Erstausgabe „Meine Kinderjahre“ von Theodor Fontane

Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA
Alex Schirmer CC BY-NC-SA

Beschreibung

Diese Erstausgabe von „Meine Kinderjahre. Ein autobiografischer Roman“ von Theodor Fontane (1819 – 1898) erschien 1893 in Berlin im Verlag Friedrich Fontane & Co. Im Roman, der sich in seiner Form, die auch auf zahlreiche kleine Anekdoten und Erinnerungen setzt, vom damals üblichen Entwicklungsroman unterscheidet, geht Theodor Fontane auch auf die letzten Begegnungen mit seinem Vater, dem Apotheker Louis Henri Fontane (1796–1867), ein. Der Vater lebte zuletzt in Schiffmühle nahe Bad Freienwalde. Im Roman werden auch der Ort und das Haus beschrieben. Das Wohnhaus des Vaters ist heute als Fontanehaus Schiffmühle öffentlich zugänglich.

Objektart Buch
Material Textil, Papier, Pappe / Buchdruck
Inventarnummer o. Inv.
Stand der Infomationen 2023-12-07 12:32:15
Druckversion (pdf) Herunterladen
Fontanehaus Schiffmühle CC BY-NC-SA

Dieses Objekt im Museum

Fontanehaus Schiffmühle

Schiffmühle ist ein Ortsteil von Bad Freienwalde und liegt am tiefsten Punkt des Oderbruchs, an der Stillen Oder. Das Fontanehaus befindet sich am Ortseingang von Schiffmühle, ganz in der Nähe der Fährkrugbrücke. Die Heimatstube ist seit 1994/95 zum einen Louis Henri Fontane (1796 – 1867), dem Apotheker und Vater von Theodor Fontane gewidmet, und erzählt zum anderen die Geschichte des Dorfes Schiffmühle von der Gründung im 18. Jahrhundert bis zum Ende der DDR-Zeit. Eine große Sammlung von kopierten Romanen, Geschichtsbüchern und Ortschroniken über Schiffmühle, Neutornow, Gabow und die nähere Region zeichnet die Heimatstube aus. Zwei Modelle einer Schiffmühle geben einen Eindruck in ein ehemals wichtiges Handwerk und lassen Rückschlüsse auf die Arbeit und das Leben im Oderbruch ziehen. Die Heimatstube ist Teil des Dorflehrpfades, der hier beginnt und auch zur Kirche Neutornow führt, in deren Schatten sich das Grab Louis Henri Fontanes findet, der von 1855 an in Schiffmühle lebte. Das Fontane Haus wird seit mehreren Jahren von Helmut Otto betreut. Er ist im Nachbarhaus aufgewachsen und hat während einer Berufspause seine Leidenschaft für die Heimatstube entdeckt. Er ist als Dorfchronist von Schiffmühle tätig. Durch sein großes Engagement, beginnend von der Werbung spezieller Objekte für die Ausstellung, bis hin zu geplanten monatlichen Veranstaltungen, soll die Heimatstube ein lebendiger Ort werden. Die Stadt Freienwalde ist der Eigentümer und Träger des Hauses und kommt für die Betriebskosten auf. Das Fontane Haus ist vom 1. April bis 31. Oktober von Montag bis Samstag und an Feiertagen in der Zeit von 10.00 bis 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung geöffnet.

Zum Museum