Das Messprinzip basiert auf der Differenzdruckmessung. Zwei Ausführungen der Ringwaage III werden präsentiert: Ringwaage mit Durchflussanzeige und Ringwaage mit Durchflussregistrierung auf Schreibstreifen. Diese bereits moderne Ausführung aus den 1960er Jahren verfügt über ein Zählwerk zur Integration der Durchflussmenge. Gegenüber der Auswertung der Registrierung mit Planimeter braucht man hier zur Bilanzierung nur täglich den Zählerstand abzulesen. Zusätzlich werden bei diesem Gerätetyp ein Ferngeber zur Messwertübertragung oder Kontaktgeber zur Grenzwertsignalisierung oder Regelung angeboten. Einsatzgebiete: Kraftwerksanlagen, Chemie und sonstigen Technologien in der Prozessindustrie Dr. Hartmut Wittich CC BY-NC-SA

Beschreibung

Das Messprinzip basiert auf der Differenzdruckmessung. Zwei Ausführungen der Ringwaage III werden präsentiert: Ringwaage mit Durchflussanzeige und Ringwaage mit Durchflussregistrierung auf Schreibstreifen. Diese bereits moderne Ausführung aus den 1960er Jahren verfügt über ein Zählwerk zur Integration der Durchflussmenge. Gegenüber der Auswertung der Registrierung mit Planimeter braucht man hier zur Bilanzierung nur täglich den Zählerstand abzulesen. Zusätzlich werden bei diesem Gerätetyp ein Ferngeber zur Messwertübertragung oder Kontaktgeber zur Grenzwertsignalisierung oder Regelung angeboten. Einsatzgebiete: Kraftwerksanlagen, Chemie und sonstigen Technologien in der Prozessindustrie

Objektart Exponat
Maße 300x450x400
Material Metall, Mechanik, Elektronik
Inventarnummer 01.4.0.0.0. – 1837/1838
Stand der Infomationen 2023-10-05 23:55:03
Druckversion (pdf) Herunterladen
Industriemuseum Region Teltow CC BY-NC-SA

Dieses Objekt im Museum

Industriemuseum Region Teltow

Unser Leitmotiv: „Von der Dampfmaschine zur digitalen Welt“. Wir bieten dem Besucher einen Einblick in 150 Jahre Industriekultur der Region Teltow. Unsere Ausstellung umfasst mit über 3000 Objekten sechs Sammlungen: Infrastruktur, Elektronik, Kommunikation, Automatisierung, Polymerforschung und die Digitale Welt. Physikalisch-technische Funktionsmodelle, insbesondere zur Digitalen Welt, sowie ein QR-Code-Informationssystem garantieren zusätzliche und tiefergehende Informationen für unsere Besucher*innen, insbesondere für Schüler*innen. Damit möchten wir einen Beitrag zur Berufs- und Studienorientierung der jungen Generation in der Region leisten. Die Vorführung einiger anspruchsvoller Modellversuche bedarf einer Terminvereinbarung.

Zum Museum

Sammlungen

Einzelgeräte und Örtliche Leitstände

Zur Sammlung