Schon vor dem 19ten Jahrhundert waren Messverfahren z. B. zur Wasserstands-, Temperatur-, Druck- und Luftfeuchtemessung bekannt. Erst durch den breiten Einsatz der Dampfmaschine zu Beginn der industriellen Revolution im 19ten Jahrhundert entwickelte sich damals die industrielle Mess- und Regeltechnik. Am Dampfmaschinenmodell, Bild links unten, sind das Schauglas für die Wasserstand und das Manometer für den Kesseldruck zusehen. Vorgegebene Messwerte einzuhalten, war für die Maschine und das Maschinenpersonal wichtig. Der Fliehkraftregler, Bild rechts unten, sorgte bei vorgegebener Einstellung für eine konstante Drehzahl der Dampfmaschine. Dr. Hartmut Wittich CC BY-NC-SA

Beschreibung

Schon vor dem 19ten Jahrhundert waren Messverfahren z. B. zur Wasserstands-, Temperatur-, Druck- und Luftfeuchtemessung bekannt. Erst durch den breiten Einsatz der Dampfmaschine zu Beginn der industriellen Revolution im 19ten Jahrhundert entwickelte sich damals die industrielle Mess- und Regeltechnik. Am Dampfmaschinenmodell, Bild links unten, sind das Schauglas für die Wasserstand und das Manometer für den Kesseldruck zusehen. Vorgegebene Messwerte einzuhalten, war für die Maschine und das Maschinenpersonal wichtig. Der Fliehkraftregler, Bild rechts unten, sorgte bei vorgegebener Einstellung für eine konstante Drehzahl der Dampfmaschine.

Objektart Funktionsmodell
Maße 150x250x400
Material Metall, Mechanik
Inventarnummer Leihgabe vom Modellbauer Dieter Schmidt, Kleinmachnow
Stand der Infomationen 2023-10-05 23:55:03
Druckversion (pdf) Herunterladen
Industriemuseum Region Teltow CC BY-NC-SA

Dieses Objekt im Museum

Industriemuseum Region Teltow

Unser Leitmotiv: „Von der Dampfmaschine zur digitalen Welt“. Wir bieten dem Besucher einen Einblick in 150 Jahre Industriekultur der Region Teltow. Unsere Ausstellung umfasst mit über 3000 Objekten sechs Sammlungen: Infrastruktur, Elektronik, Kommunikation, Automatisierung, Polymerforschung und die Digitale Welt. Physikalisch-technische Funktionsmodelle, insbesondere zur Digitalen Welt, sowie ein QR-Code-Informationssystem garantieren zusätzliche und tiefergehende Informationen für unsere Besucher*innen, insbesondere für Schüler*innen. Damit möchten wir einen Beitrag zur Berufs- und Studienorientierung der jungen Generation in der Region leisten. Die Vorführung einiger anspruchsvoller Modellversuche bedarf einer Terminvereinbarung.

Zum Museum

Sammlungen

Einzelgeräte und Örtliche Leitstände

Zur Sammlung