Katalog Automation Bauteile (KAB) – Standardisierung im Automatisierungsanlagenbau

Der Katalog wurde zu Beginn der 1970er Jahre in Dienst gestellt und bis 1990 ständig aktualisiert. Ziel war einerseits die Informationsbereitstellung, sowie der Standardisierungsgedanke für Geräte und Ausrüstungen der Mess-, Regelung- und Steuerungstechnik verschiedenster Hersteller zur Projektierung von Automatisierungsanlagen. Der Katalog besteht aus 7 Bauteilhauptklassen: Abgrenzung zu anderen Gewerken, Informationsgewinnung, Informationsübertragung, Informationsverarbeitung, Informationsausgabe an den Prozess, Informationsaustausch mit dem Menschen sowie Zubehör zur Gewährleistung der Funktion der Automatisierungsanlage. Dr. Hartmut Wittich CC BY-NC-SA

Beschreibung

Der Katalog wurde zu Beginn der 1970er Jahre in Dienst gestellt und bis 1990 ständig aktualisiert. Ziel war einerseits die Informationsbereitstellung, sowie der Standardisierungsgedanke für Geräte und Ausrüstungen der Mess-, Regelung- und Steuerungstechnik verschiedenster Hersteller zur Projektierung von Automatisierungsanlagen. Der Katalog besteht aus 7 Bauteilhauptklassen: Abgrenzung zu anderen Gewerken, Informationsgewinnung, Informationsübertragung, Informationsverarbeitung, Informationsausgabe an den Prozess, Informationsaustausch mit dem Menschen sowie Zubehör zur Gewährleistung der Funktion der Automatisierungsanlage.

Objektart Dokumentation
Maße A4-Format
Material A4-Odrner, Mehrbändige Ausgabe, Papier
Inventarnummer 01.7.0.0.0. - 0315
Stand der Infomationen 2023-10-05 23:55:03
Druckversion (pdf) Herunterladen
Industriemuseum Region Teltow CC BY-NC-SA

Dieses Objekt im Museum

Industriemuseum Region Teltow

Unser Leitmotiv: „Von der Dampfmaschine zur digitalen Welt“. Wir bieten dem Besucher einen Einblick in 150 Jahre Industriekultur der Region Teltow. Unsere Ausstellung umfasst mit über 3000 Objekten sechs Sammlungen: Infrastruktur, Elektronik, Kommunikation, Automatisierung, Polymerforschung und die Digitale Welt. Physikalisch-technische Funktionsmodelle, insbesondere zur Digitalen Welt, sowie ein QR-Code-Informationssystem garantieren zusätzliche und tiefergehende Informationen für unsere Besucher*innen, insbesondere für Schüler*innen. Damit möchten wir einen Beitrag zur Berufs- und Studienorientierung der jungen Generation in der Region leisten. Die Vorführung einiger anspruchsvoller Modellversuche bedarf einer Terminvereinbarung.

Zum Museum

Sammlungen

Analoge Technik und Zentrale Leitstände

Zur Sammlung