Schreiben des Domänen-Rentmeisters für Zossen an den königlichen Dienst in Potsdam

Der Brief liegt dem Heimatverein "Alter Krug" Zossen e.V. im Original vor. Er ist mehrfach gefaltet, so dass Anschrift und Stempel zu sehen sind. Dr. Rainer Reinecke CC BY-NC-SA
Der Brief liegt dem Heimatverein "Alter Krug" Zossen e.V. im Original vor. Er ist mehrfach gefaltet, so dass Anschrift und Stempel zu sehen sind. Dr. Rainer Reinecke CC BY-NC-SA
Stempel auf der Adressseite des Briefes. Dr. Rainer Reinecke CC BY-NC-SA

Beschreibung

In diesem Schrieben vom 18. juni 1886 teilt der Domänenrentmeister Pohle aus Zossen dem Herr A. Hildbrandt vom königlichen Dienst in Potsdam mit, dass ertrutz seiner Bemühungen die Stalle des Amtsdieners nicht besetzen konnte. Transkription als PDF.

Objektart Brief
Maße 34cm x 21cm
Material Papier
Inventarnummer 591
Stand der Infomationen 2023-10-05 23:55:03
Druckversion (pdf) Herunterladen
Heimatmuseum "Alter Krug" Zossen CC BY-NC-SA

Dieses Objekt im Museum

Heimatmuseum "Alter Krug" Zossen

Das Heimatmuseum „Alter Krug“ entstand in einer teils dramatischen Rettungsaktion für eines der ältesten Gebäude der Stadt Zossen, die bis Anfang der achtziger Jahre des vergangenen Jahrhunderts zurückreicht. Am 17. Oktober 1992 gründete sich der Heimatverein „Alter Krug“ Zossen e.V. und nahm das Schicksal des Gebäudes in seine Hände. Nach der denkmalgerechten Rekonstruktion zu Beginn der neunziger Jahre, konnte der „Alter Krug“ als Heimatmuseum genutzt werden. Am 11. Sept. 1994 beteiligte sich der Heimatverein als Träger des Museums mit dem „Alten Krug“ erstmals am Tag des „Offenen Denkmals“. Später wurde anstelle eines Stallgebäudes ein Wirtschaftsgebäude hinzugefügt. Mit seinen wechselnden Ausstellungen und vielfältigen Veranstaltungen hat sich das Museum zu einer festen Größe im Kulturleben der Stadt entwickelt. Das Museum wird ausschließlich von ehrenamtlich tätigen Mitgliedern unterhalten und betrieben. Seit 2012 können sich heiratswillige Paare hier auch trauen lassen. Mitglieder des Heimatvereins forschen selbst zur Heimatgeschichte und publizieren ihre Ergebnisse in Büchern, Zeitschriften und im Internet. Von Oktober 2019 bis März 2022 wurde das Gebäude des "Alten Kruges" grundsaniert. Öffnungszeiten: mittwochs 15:00 bis 18:00 Uhr und sonnabends von 14:00 bis 17:00 Uhr.

Zum Museum

Sammlungen

Dokumente zu Bürgern und zur Geschichte der Stadt Zossen

Zur Sammlung