Pilotanlage Erdölverarbeitungswerk Schwedt (Innen)

Werner Brumm CC BY-NC-SA

Beschreibung

Das Foto zeigt einen Arbeiter an einem zweihübigen Gasbehälter.

Objektart Negativ (Fotografie)
Inventarnummer 737-4_001
Stand der Infomationen 2023-10-05 23:55:03
Druckversion (pdf) Herunterladen
Stadtmuseum Schwedt CC BY-NC-SA

Dieses Objekt im Museum

Stadtmuseum Schwedt

Inmitten der Altstadt in der Jüdenstraße 17 befindet sich das Stadtmuseum Schwedt/Oder. Es ist in dem ehemaligen Haus des Malermeisters Rudolph untergebracht, dass durch eine schlichte Jugendstilfassade besticht. Die Institution gehört zum Verbund der Städtischen Museen Schwedt/Oder. In der Dauerausstellung wird die Stadtgeschichte in spannenden Zeitensprüngen vorgestellt: "Der Schwedter Hocker" belegt die Siedlungsanfänge , "Die Grafen von Hohenstein und die Reformation" brachten die erste städtische Blütezeit, "Die Prinzen in Preußen und Markgrafen von Brandenburg-Schwedt" verbreiteten königliches Flair, "Aus Fischern werden Landwirte" und "Gesichter um 1900" erzählen ihre Lebensgeschichten. Neben der Dauerausstellung werden Details der Stadtgeschichte in Sonderausstellungen vorgestellt. Begleitet werden diese von abwechslungsreichen Zusatzprogrammen, die von Vorträgen über Aktionstage bis zu Exkursionen reichen. Forschungsergebnisse werden in Publikationen festgehalten. Ein Arbeitsschwerpunkt ist die Museumspädagogik.

Zum Museum